Japanmesser.info

 Japanische Kochmesser - entdecken Sie die schärfsten Messer der Welt.

 Wissen

 Messerarten

 

 Das Schleifen der Japanmesser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 


 Übliche Wetzsteine oder Wetzstäbe, wie sie für das Schleifen von deutschen Messern verwendet
 werden, sind für die Japanmesser gänzlich ungeeignet, da die Messer einen höheren Härtegrad 
 aufweisen als die üblichen Wetzsteine und Wetzstäbe. Das handelsübliche deutsche Messer hat einen
 wesentlich geringeren Härtegrad als das Japanmesser mit einem durchschnittlichen Härtegrad
 von 56-62 HRC.
 Japanische Messer sollten mit einem japanischen Wasserstein geschliffen werden. Die Wassersteine
 unterscheiden sich nach ihrer Körnung.
 
Japanischer Wasserstein

Zwei japansiche Wassersteine.
Foto: SilentC / Wikicommons


Schleifsteine haben eine Körnung von 800 bis 2000, Poliersteine besitzen eine Körnung vom Wert um 
 die 3000. Es gibt kombinierte Schleif- und Poliersteine, bei denen die eine Seite eine Körnung von
 ca. 1000 aufweist und die andere Seite bei einem Wert von ungefähr 3000 liegt.
 So kann man die Seite mit der höheren Körnung zuerst zum Grobschleifen verwenden und
 anschliessend mit der Seite mit der geringeren Körnung zum Polieren des Japanmessers übergehen.
 Die meisten im Handel angebotenen japanischen Wassersteine sind künstlich hergestellt.
 Es gibt auch noch echte, natürliche Wassersteine zum Schleifen der Japanmesser, die aber etwas 
 teurer sind.

 Wie funktioniert das Schleifen der Japanmesser?

 Vor dem Schleifvorgang muss der Wasserstein einige Minuten gewässert werden, damit sich beim
 Schleifvorgang immer neue Schleifpartikelchen bilden können. Bei längerem Schleifen sollte der 
 Schleifstein immer wieder mit etwas Wasser beträufelt werden, damit dieser durch das Schleifen auch
 nicht zu heiss wird.
 Zudem bewirkt das regelmässige Befeuchten das Entstehen des sogenannten “Schleifschlamms”, der
 für ein effektives und gründliches Schleifen unerlässlich ist.
 Die Messer sollten während des Schleifens in einem Winkel von 15 bis 20 Grad zum Schleifstein
 gehalten werden, das Schleifen selbst kann entweder parallel oder schräg zum Wasserstein hin
 geschehen. Es sollte darauf geachtet werden, dass hierbei ein regelmässiger und gleichmässiger
 Druck auf das Messer ausgeübt wird.

 Günstige und hochqualitative original japanische Schleifsteine finden Sie im Japanmesser-Shop.